Pop-Up Camps ist wieder da – Mit Anlauf und RĂŒckenwind🚀

Es hat lange gedauert, manche wĂŒrden sagen sogar etwas zu lange, bis wir endlich unsere TĂŒren wieder öffnen dĂŒrfen. Doch heute ist der Tag der Tage: Pop-Up Camps ist wieder fĂŒr euch am Start 🎉🎈

Wir gehen mit noch mehr Vorfreude und Motivation in die zweite Runde und sind mehr als happy unseren exklusiven Partner aus dem letzten Jahr ebenfalls mit an den Start zu nehmen: Ferropolis!

Pop-Up Camps feat. Ferropolis

Wie der/die ein:e oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, gibt es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, in der Stadt aus Eisen unvergessliche NĂ€chte zu erleben. Besser spĂ€t als nie, wĂŒrde Corona sagen.

Auf dem GelĂ€nde sind alle Campingfreund:innen ❀-lich willkommen, von Wohnmobil bis Zeltgemeinschaft, hier findet jede/r seinen Platz 🏕 

Buchbar ist dein Camping-unter-Baggern Erlebnis jetzt hier:

Was haben Pop-Up Camps und Ferropolis eigentlich gemeinsam?

Genau! – Außergewöhnliche Camping Abenteuer und die beste Community ĂŒberhaupt.

Wir haben uns bereits im letzten Jahr zusammengetan, um der Pandemie ein bisschen Urlaubs-Feeling zu verpassen. Es liegt wohl auf der Hand, dass Camping unter freiem Himmel nach wie vor extrem Pandemie-freundlich ist und obendrauf auch noch Spaß macht. WOW, was fĂŒr herrliche Aussichten auf den nahenden Sommer! 

Jetzt steht dem fabelhaften Deutschland-Roadtrip mit fantastischen Pop-Up Camps Gastgebern wirklich nicht mehr im Wege (Mit Ferropolis als MUST SEE auf der Bucket List🌞).

Dieser Pakt wurde unter Pandemie-Bedingungen geschlossen, wird aber noch weit darĂŒber hinaus bestehen bleiben. Wer weiß schon, wo die Reise eines Tages hinfĂŒhrt? Auf kurz oder lang, jedenfalls nach Ferropolis! 

Wir sind schwer begeistert nun endlich ĂŒber die Startlinie zu gehen und hoffen, dass bei euch hiermit etwas Urlaubs-Feeling im Homeoffice gelandet ist. 

Neues Camping braucht das Land: POP-UP CAMPS erweitert 2021 Angebot fĂŒr Anders-Camper

Camping und Vanlife boomen in der Pandemie wie nie zuvor und die FlĂ€che zum Campen ist knapp. Wir erreichen Anders-Camper, Outdoor-Sportler und naturverbundene Individualisten, dafĂŒr hat POP-UP CAMPS strategisch nachgelegt und in dieser Saison neue Gastgeber gewonnen, die ihrerseits vom Campingboom profitieren können. Nach Grundbesitzern, Landwirten und Veranstaltern wie FERROPOLIS sind nun auch Gastronomen und Hoteliers.

Die Idee ist, ĂŒber die Pandemie hinaus die Zukunft des Campens facettenreich mitzugestalten und legale Angebote fĂŒr Zeiten oder Orte hoher Auslastung zu schaffen. FĂŒr Lust statt Frust am Draußensein.

Camping in Zahlen

Lockerungen nach dem Lockdown bringen Bewegung in das deutschlandweite Tourismusangebot. Camping „dahoam“ bleibt – gepusht durch die Pandemie – DER Urlaubstrend und erhöht weiter den Druck auf politischer Ebene. Wie groß der Handlungsbedarf ist, zeigt ein Blick auf die Mitte Mai vom Caravaning Industrie Verband e.V. veröffentlichten Zahlen. So notiert der CIVD ĂŒber 24.000 Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans im ersten Quartal 2021, wobei allein fĂŒr MĂ€rz (13.921 neu zugelassene Freizeitfahrzeuge) ein neues Rekordergebnis verbucht wurde. DemgegenĂŒber stehen landesweit gigantische UnterkapazitĂ€ten, die unabhĂ€ngig vom Pandemiegeschehen nach Innovationskraft, kreativem Unternehmergeist und einer politischen Lösung verlangen.

Alle können mitmachen

Als erster Marketplace fĂŒr temporĂ€re StellplĂ€tze in Deutschland bedient POP-UP CAMPS nicht nur die Needs der wachsenden Camping Community, sondern auch die Interessen diverser Wirtschaftszweige. So nutzen inzwischen nicht nur Privatleute oder Corona-gebeutelte Veranstalter unsere Plattform, um signifikanten Zuverdienst zu generieren. FĂŒr 2021 gelistet sind außerdem touristische Kommunen (z.B. Wendland), Gastronomen und Hotelliers (z.B. The Hearts Hotel), Landwirte und SportstĂ€ttenbetreiber (z.B. Europas grĂ¶ĂŸte Outdoor Kartbahn Go102).

Der Camping- und Caravaning-Tourismus boomt bereits seit mehreren Jahren und wird auch nach der Pandemie weiter eine bedeutende Rolle spielen. Entsprechend denken wir weiter in die Zukunft und arbeiten kontinuierlich an skalierbaren und nachhaltigen Lösungen fĂŒr die landesweite Stellplatzproblematik.

Aktuell fĂŒhren wir ĂŒber 500 Gastgeber im System – und tĂ€glich kommen neue dazu. Durch den temporĂ€ren Charakter von POP-UP CAMPS sind allerdings nicht alle Angebote gleichzeitig sichtbar. Dadurch können unsere User immer wieder neue PlĂ€tze und Campingformen entdecken. GrundsĂ€tzlich neu bei uns ist die Möglichkeit, an besonders schön gelegenen Hotels zu campen. Auf einem unserer Pop-Up Camps steht man beispielsweise direkt am Nationalpark Harz – ideal zum Wandern, Mountainbiken oder Skifahren.

Wir wollen in 2021 das „Campen der Zukunft“ weiter ins Jetzt holen. Getragen von der neuen Lust am Draußensein und dem pandemiegetriebenen KreativitĂ€tsschub auf Unternehmerseite initiieren wir VerĂ€nderungen quer durch alle Wirtschaftszweige, zeigen neue lukrative GeschĂ€ftsfelder und treiben entscheidende Impulse voran. Um alternative, legale Camping- und Caravaning-Hotspots fĂŒr AusflĂŒgler und Urlauber anzubieten, von denen auch Anbieter und Natur nachhaltig profitieren.

Bis bald und wir sehen uns! đŸ€™

Mach’s wie Ferropolis und werde auch du Gastgeber!

Übrigens: Alles rund um das Thema „Papierkram“ gibt im Blog. Und weitere Infos findet ihr im Hilfebereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.